Was ist Tiefenimagination?


Durch die Anwendung der Tiefenimagination können wir ganz einfach in direkten Kontakt mit unserem inneren Wissen treten und Antworten auf alle Fragen, die uns im Leben beschäftigen, in uns selbst finden.


Was ist Imagination?

Um das verständlich zu erklären, ist es sinnvoll etwas weiter auszuholen. Doch es lohnt sich, bei diesem Thema in die Tiefe zu gehen und ich lade Dichein, Dich mit mir auf eine Reise ins Bewusstsein zu begeben.


Tagtäglich erschließen wir uns Wissen über die Welt auf vier verschiedenen Bewusstseinsebenen: durch Denken, Fühlen, Sinneswahrnehmung und Intuition. Die Imagination ist die Sprache der Intuition.

Meistens sind wir uns darüber nicht bewusst. Vor allem weil wir in einer Gesellschaft leben, in der dem Denken und der Sinneswahrnehmungtraditionell ein höherer Stellenwert beigemessen wird als dem Fühlen und der Intuition. Deshalb verlassen wir unsautomatisch am ehesten auf unseren Verstand und unsere Sinneswahrnehmung.


Gefühle werden weniger Wert geschätzt, zumal sie häufig unerfreuliche Emotionen (nicht gelebte, verdrängte und gespeicherte Gefühle) hervorrufen.


Die Intuition ist für den Verstand noch schwerer zu erfassen, denn sie ist nicht erklärbar und nicht messbar. Die Intuition ist die Ebene des inneren Wissens, der Seele, des kollektiven und persönlichen Unbewussten. Die „Sprache“ dieser Bewusstseinsebene sind geistige Bilder, die Imagination.


Imagination ist uns angeboren. In ihr verbinden sich inneres Wissen und Vorstellungskraft. Sie dient der Informationsvermittlung auf der Ebene der Intuition. So wie der Verstand das Werkzeug des Denkens ist und die Gefühle der Ausdruck des Empfindens sind. Der Körper ist das Instrument unserer Sinneswahrnehmungen.

Imagination ist das Tor zu unserem ureigenen Wissen, zu unserer Seele, zur Kreativität, zum authentischen Selbstausdruck.


Imagination ist die Sprache unserer Seele, die sich in geistigen Bildern ausdrückt.

Sie zeigen sich in archetypischer Form, denn Bilder sind die älteste Sprache der Welt. Bilder sprechen für sich und bedürfen keiner Erklärung. Jeder Mensch, unabhängig von seiner Muttersprache, erkennt ein Bild. Er nimmt es vor dem Hintergrund seiner Erfahrungen individuell wahr und die Bewertungen sind dementsprechend unterschiedlich.


Doch ein Bild als solches kommt bei jedem Menschen an, ob er eine Meinung dazu hat, ob es ihn anspricht oder nicht. Tiere und Pflanzen sind ebenfalls als geistige Urbilder zu verstehen. Das Bild eines Tigers wirkt anders als das einer Maus, die Energie einer Rose unterscheidet sich deutlich von der einer hochgewachsenen Eiche.



Was ist nun Tiefenimagination genau und wie funktioniert sie?

Wenn wir uns durch Imaginationsreisen bewusst mit unsererSeele undIntuition verbinden, erfahren wir mehr Lebendigkeit, mehr Kraft, mehr Authentizität und mehr Lebensfreude. Das Leben gewinnt an Tiefe, denn wir gehen in bewusste Beziehung zu unseren tieferen Dimensionen: unserer inneren Lebendigkeit, Einzigartigkeit und Originalität.  


Tiefenimagination (PTPP©) ist eine Methode der Selbsterfahrung und Selbstheilung, die von Prof. Dr. E. Stephen Gallegos, einem amerikanischen Psychologenund Psychotherapeuten, entwickelt wurde. Hier verbinden sich die Theorie der aktiven Imagination des Schweizer Tiefenpsychologen Carl-Gustav Jung, das Wissen asiatischer Kulturen von den energetischen Eigenschaften des menschlichen Körpers und die Praxis amerikanischer Ureinwohner, mit Krafttieren zu sprechen,von ihnen zu lernen und sich durch ihren archetypischen Geist führen zu lassen.


Bei einer Imaginationsreise wird vorher besprochen, zu welchem Thema gereist wird. Anschließend legt sich der Klient hin. Als Begleiterin leite ich ihn zunächst durch eine geführte Visualisierungssequenz in den Zustand der tiefen Entspannung. Das Gehirn schaltet vom Alltagsbewusstsein (Beta-Wellen) um in den Alphazustand, eine gelöste entspannte Grundhaltung, in der tiefeMeditation, Tagträume und Visualisierungen möglich sind.

Wenn das Gehirn auf Alphawellen umgeschaltet hat, ist es einfach, in den Bereich des Unbewussten (Thetawellen) vorzudringen. Hier finden sich unsere unbewussten oder unterdrückten seelischen Anteile, aber auch unsere Kreativität, unser inneres Wissen und Spiritualität.


Wenn der Klient mit seinem Bewusstsein in dem inneren Raum, in dem er mit seinem Wissen kommunizieren kann (Alphazustand), angelangt ist, fordere ich ihn auf, einen inneren Begleiter zu dem vorher besprochenen Thema zu rufen und zu beobachten, was sich zeigt, was er spürt, was da ist.

Dann geht es darum, mit dem Begleiter, der das innere Wissen verkörpert, zu kommunizieren. Der Klient begrüßt innerlich das, was sich zeigt und fragt in sich hinein, was er von dem Begleiter wissen soll.


Die Klientin tritt so in Kommunikation mit sich selbst, mit ihren tiefsten inneren Anteilen. Diese inneren Anteile sind im Alltagsbewusstsein z.T. durch biographiebedingte Erfahrungen abgespalten und können nun wieder aktiviert und integriert werden.


Während der Reise erzählt mir der Klient, was geschieht und ich schreibe alles mit. Wenn die Kommunikation ins Stocken gerät, rege ich den inneren Dialog durch unterstützende Fragen wieder an. Dabei verweise ich immer auf den inneren Begleiter: „Frag Deinen Begleiter/Dein Tier, was als nächstes geschehen soll/was das zu bedeuten hat/was Du hier wissen sollst.“


Die inneren Bilder müssen nicht zwingend visuell sein. Sie präsentieren sich absolut individuell und in der Form, die für den jeweiligen Klienten passend und am besten verständlich ist. Für den einen läuft regelrecht ein innerer Kinofilm ab, während eine andere lediglich eine Präsenz wahrnimmt und eine Stimme hört, ein Dritter wiederum hauptsächlich Körperempfindungen hat und mit seinen Gliedmaßen oder Organen in Kontakt tritt. Der eine sieht Tiere, die andere Pflanzen, der nächste Phantasiegestalten, Comic-Figuren oder verstorbene Familienmitglieder.

Der Imagination sind keine Grenzen gesetzt. Jeder sieht und spürt das, was zu ihm passt.


Und so funktioniert die Methode auch tatsächlich bei jedem, unabhängig davon, wie seineoder ihrePersönlichkeit „gestrickt“ist und ob Vorkenntnisse vorhanden sind.


Denn jedem Menschen stehen von Geburt an alle vier Ebenen des Bewusstseins zur Verfügung, einige sind trainierter als andere. Doch sie alle sind da und manche müssen ein wenig reanimiert und integriert werden, um vollwertig gelebt zu werden.


Die Imagination ist uns häufig einfach nicht vertraut. Wenn wir bewusst mit dieser Ebene in Kontakt treten, erkennen Klient:innen oft im Nachhinein: „Ach, das ist diese Ebene. Das spüre ich schon immer mal, doch ich konnte bisher nie zuordnen, was es ist.“

Sobald der Kontakt hergestellt ist und die Ebene der Imagination vertrauter wird, bekommt sie auch mehr Stellenwert im Leben. Der Verstand verliert an Dominanz, die Gefühle bekommen ihren Raum und die Persönlichkeit ist insgesamt besser integriert.


Meine Aufgabe als Begleiterin ist es, meine Klient:innen dabei zu unterstützten, den Kontakt zu ihren inneren Bildern aufzubauen, mit ihnen in Kommunikation zu treten und zu vermitteln, wenn die Kommunikation oder die Aufmerksamkeit abbricht.


Der Klient erfährt, was er zu seinem Thema zu erfahren hat. Manchmal erhält er den Schlüssel zu prägenden Erlebnissen in der Vergangenheit und kann einen inneren Konflikt klären oder lösen.


Wenn in der Reise alles erledigt ist, was diesmal geschehen soll, dann findet sie ihr natürliches Ende und die Klientin kommt mit ihrem Bewusstsein wieder in der Gegenwart an.

Anschließend gibt es ein kurzes Gespräch, um Fragen zu klären und das Erlebte zu reflektieren, falls der Klient dies wünscht. In der Regel bedarf es keiner großen Analyse der inneren Bilder, da sie direkt erfahren wurden und von innen für sich selbst sprechen.


Die Reisen haben Tiefenwirkung und wirken nachhaltig. Es kann sein, dass Bilder aus der Reise in Träumen wieder auftauchen. Oder dass sich der innere Begleiter im Alltag plötzlich meldet und Aufmerksamkeit für einen inneren Dialog beansprucht.


Die Mitschrift der Reise gebeich zum Nachlesen mit nach Hause. Hier findest du ein Beispiel einer Imaginationsreise


Falls es nach der Sitzung noch Fragen oder weiteren Klärungsbedarf gibt, bin ich telefonisch oder per E-Mail erreichbar.


Bist du neugierig geworden?

Hast du Lust, dich auf die Reise nach innen zu begeben und dich mit deiner Kraft und

Lebendigkeit zu verbinden?


Dann ruf an und vereinbare einen Termin.

Ich freue mich darauf, dich auf der Reise zu dir selbst zu begleiten!

Du erreichst mich unter 0176 27 46 90 48 oder per mail